50 Jahre – und kein bisschen leise

Der TuS Iznang hat seinen runden Geburtstag am 29. Oktober 2016 mit einem rauschendem Fest gefeiert. Dabei konnte Rolf Zimmermann als amtierender erster Vorsitzender mit Konrad Bölli, Herbert Bruttel, Willi Engesser, Giesela Glaser, Leonhard Hepfer, Hans Honold, Paula Moser und Ewald  und Kurt Zimmermann gleich eine ganze Reihe an Engagierten der ersten Stunden auszeichnen. Gebührt nahmen die Jubilare die goldenen Anstecknadel und die Ehrenurkunde für ihren jahrzehntelangen Einsatz für den Sport entgegen. „Giesela, früher hast Du immer Rad geschlagen, wenn wir uns begegnet sind und hast damit deine besondere Lebendigkeit unter Beweis gestellt“, so Zimmermann bei der Auszeichnung der altgedienten Sportlerinnen und Sportler, „schade, dass das heute nicht mehr geht.“

Ja, schade – aber für die Präsentation sportlicher Leistungsfähigkeit und Ausdauer gab es an diesem Abend dann doch noch berufene, weil jüngere wie die konditionsstarke Zumba- Truppe von Anja Jedelhauser mit ihren fetzigen Tanzeinlagen, und schließlich ganz junge: die großartigen Artistinnen und Artisten von „Circus Moosimo“, die unter der Leitung von Günter Merkel ihren professionellen Auftritt mit viel Charme zelebrierten und das Publikum zur Begeisterungsstürmen hinrissen. Seit zehn Jahren ist der unter der liebevollen Betreuung des ehemaligen Schulleiters eine ganz besondere Truppe herangewachsen. „Der Günter Merkel darf nicht aufhören, er ist der beste Trainer auf der ganzen Welt“, machte eine der jungen Artistinnen ihrem Zirkusdirektor ein wunderbares Kompliment – ja wer will da schon ans Aufhören denken.

Nach seinem Rückblick auf bewegte fünf Jahrzehnte des TuS Iznang, der seinen ersten Sportplatz der tatkräftigen Initiative seine Mitglieder verdankte und sich rasch zum breit aufgestellten Sportverein für die Gesamtgemeinde Moos entwickelte, gab Rolf Zimmermann das Mikrofon an die Gratulanten weiter: Albin Lang beglückwünschte den TuS Iznang stellvertretend für Bürgermeister Kessler, Laslo Rusvai rühmte das Geburtstagskind im Auftrag des Leichtathletikbezirks Hegau Bodensee und Heike Halter sprach das Grußwort für den Turngau Hegau-Bodensee. Dann erfreuten sich die Gäste am lukullischen Buffet und der Gelegenheit, endlich auch selbst aktiv zu werden wie zuvor schon die Zumba- Damen. Die Band Surprise servierte einen rockigen Ohrwurm nach dem anderen und so wurde die halbe Nacht ausgelassen und fröhlich getanzt.